NEUIGKEITEN
BERTA HUMMEL
DAS MUSEUM
AUSSTELLUNGEN
AKTUELL
VERGANGENE
SHOP
DOWNLOADS
LINKS
KONTAKT
IMPRESSUM
Freiheit und Geistesfreiheit - Olaf Gulbransson trifft Berta Hummel
Ausstellung vom 18. Mai 2010 bis April 2011

Der berühmte norwegische Maler Olaf Gulbransson trifft auf Berta Hummel im Berta-Hummel-Museum im Hummelhaus in Massing. Berühmt wurde Olaf Gulbransson durch seine politischen Karikaturen in norwegischen Satirezeitschriften – in Deutschland kennt man ihn vor allem durch seine Bilder im Simplicissimus. Für dieses Witzblatt zeichnete Olaf Gulbransson Karikaturen, welche jeweils aus einem schlagkräftigen Bild und einem treffenden Untertitel bestanden. Heutzutage noch immer geschätzt sind auch Gulbranssons Porträt-Karikaturen berühmter Zeitgenossen.

Ähnlich wie Berta Hummel illustrierte Olaf Gulbransson viele Bücher, unter anderem die „Märchen“ von Hans-Christian Andersen oder die „Lausbuben-Geschichten“ seines Redaktionskollegen Ludwig Thoma.

Berta Hummel ist in der neuen Ausstellung vor allem mit ihren hervorragenden Porträts präsent. Während ihrer Münchener Studienjahre hat sie viele Charakterköpfe porträtiert. Auch zwei Selbstbildnisse der Künstlerin wie auch die berühmte „Dame in Rot“ sind zu sehen. Wie Olaf Gulbransson hat auch Berta Hummel schonungslose Karikaturen gezeichnet.

Beiden gemeinsam ist ihre Liebe zur Heimat – Berta Hummel hat leuchtende Landschaftsaquarelle ihrer bayerischen Heimat hinterlassen – Olaf Gulbransson hat gern mit Blick von seiner zweiten Heimat dem „Schererhof“ auf der Neureuth oberhalb von Tegernsee das bayerische Alpenvorland gemalt. Den Tegernsee hatte er einmal als „seinen Fjord“ bezeichnet.

 
Freiheit und Geistesfreiheit - Olaf Gulbransson
 
 
Freiheit und Geistesfreiheit - Berta Hummel